Ukrainischer Botschafter fordert Verbot russischer Fahnen in Deutschland!

Der ukrai­ni­sche Bot­schaf­ter Andrij Mel­nyk fällt täg­lich durch unver­schäm­te For­de­run­gen auf, mit denen er sich in die deut­sche Innen­po­li­tik ein­mischt. Und die Poli­ti­ker der Ber­li­ner Zen­tral­re­gie­rung beu­gen sich die­sen For­de­run­gen, haben u.a. das Z‑Verbot ver­fügt. Jetzt geht Mel­nyk wei­ter: Das Zei­gen der rus­si­schen Fah­ne soll in Deutsch­land ver­bo­ten werden.

Abge­se­hen davon, dass Mel­nyk durch sol­che Zen­sur­for­de­run­gen sei­nem Anlie­gen kei­nen Gefal­len tut und nur noch mehr Men­schen gegen sich auf­bringt, ist es Wahn­sinn, die offi­zi­el­le Fah­ne eines bestehen­den Staa­tes ver­bie­ten zu wol­len. Und natür­lich auch ein Angriff auf die natio­na­le Iden­ti­tät in Deutsch­land leben­der Russen.

Nach der Mei­nungs­zen­sur 2015/16 gegen Asyl­kri­ti­ker und 2020/21 gegen Bür­ger, die die Coro­na­maß­nah­men in Fra­ge gestellt haben, wird jetzt Hass auf alle geschürt, die die Ukrai­ne-Poli­tik der Regie­rung kritisieren.

Kommentare sind geschlossen.