USA drohen Indien

Nach einem Tref­fen mit Ver­tre­tern der indi­schen Regie­rung am Don­ners­tag for­der­te Washing­tons stell­ver­tre­ten­der natio­na­ler Sicher­heits­be­ra­ter für inter­na­tio­na­le Wirt­schaft Daleep Singh Neu-Delhi auf, die rus­si­schen Ener­gie­im­por­te nicht zu erhö­hen und Schrit­te zu ver­mei­den, die den US-Dol­lar “unter­gra­ben” könn­ten. Singh erklärte:

“Was wir nicht wol­len, ist eine rasche Beschleu­ni­gung der indi­schen Impor­te aus Russ­land, was Ener­gie­res­sour­cen oder ande­re Expor­te betrifft, die der­zeit von den USA ver­bo­ten sind.”

Auf die Fra­ge, wie die­se Kon­se­quen­zen aus­se­hen könn­ten, lehn­te der Bera­ter die Erläu­te­rung wei­te­rer Details ab und erklär­te, dass dies Teil pri­va­ter Dis­kus­sio­nen sei, die er nicht öffent­lich machen werde”.

Kommentare sind geschlossen.