USA wollen Russland durch Ukraine-Krieg in die Knie zwingen

Ange­sichts des wach­sen­den Ein­flus­ses der USA in der Ukrai­ne hat der ehe­ma­li­ge Bera­ter des UN-Gene­ral­se­kre­tärs, Jef­frey Sachs, Euro­pa vor einer Betei­li­gung der US-Stra­te­gie gewarnt. Die­se lau­fe auf einen lan­gen Krieg in der Ukrai­ne mit vie­len Toten hin­aus, mahn­te der Colum­bia-Pro­fes­sor am Frei­tag in einem Inter­view mit der Zei­tung Welt. Er sag­te: “Die USA lie­ben die Eska­la­ti­on von Kon­flik­ten.” Nach Mei­nung des Pro­fes­sors sähen die USA den Krieg in dem ost­eu­ro­päi­schen Land als Gele­gen­heit, “Russ­land in die Knie zu zwin­gen, um die eige­ne Vor­herr­schaft in der Welt zu sichern.

Auf die Äuße­run­gen des US-Prä­si­den­ten Joe Biden, wonach sich die Welt auf einen lan­gen Kampf vor­be­rei­ten sol­le, ent­geg­ne­te Sachs, dass die­se statt­des­sen eher dar­auf hin­ar­bei­ten soll­te, “den Krieg mit Ver­hand­lun­gen zu stop­pen”. Die USA wür­den mit ihrer Ukrai­ne-Stra­te­gie “Expan­si­ons­po­li­tik” betrei­ben. “Das ist der Geist in Washing­ton”, erklär­te der US-Ökonom.

Die Ukrai­ne dür­fe nicht für Genera­tio­nen zu einem Schlacht­feld wer­den. Sachs wis­se genau, wozu die USA fähig sind: “Die US-Regie­rung kann jah­re­lang Waf­fen lie­fern, mit denen getö­tet und zer­stört wird”, warn­te er und erin­ner­te dar­an, dass die Ver­ei­nig­ten Staa­ten dies bei­spiels­wei­se bereits im Irak oder in Syri­en getan haben. “Die USA feu­ern ihre Freun­de an und las­sen sie dann auf dem Schlacht­feld zurück.”

“.

Kommentare sind geschlossen.