Verheimlicht, verschwiegen, vertuscht

Deutsch­land betreibt gehei­mes Bio-Labor in Wuhan

Die Euro­päi­sche Uni­on unter­hält zwei Virus­ar­chi­ve in einem der Bio-Labo­re in Wuhan. Das Pro­jekt wird vom EU-Inves­ti­ti­ons­bud­get “Hori­zont 2020” finan­ziert. Auch ein deutsch-chi­ne­si­sches Hoch­si­cher­heits­la­bor arbei­tet in der Stadt. Doch der Öffent­lich­keit wur­de die­se Tat­sa­che bis­her verschwiegen.

Der Ursprung der COVID-19-Pan­de­mie wird im “Wuhan Insti­tu­te of Viro­lo­gy” (WIV) ver­mu­tet – eine Hypo­the­se, die heu­te wie­der an Boden gewinnt. Doch die glo­ba­le Pan­de­mie könn­te auch die Fol­ge einer ris­kan­ten Auf­trags­for­schung sein, und zwar mit inter­na­tio­na­len Akteu­ren und unter­schied­li­chen Ver­ant­wor­tun­gen. Die Zwölf-Mil­lio­nen-Stadt Wuhan ist ein inter­na­tio­nal ver­netz­tes Zen­trum der medi­zi­ni­schen Wis­sen­schaft – vor allem im Bereich der Viren­for­schung. Drei bio­lo­gi­sche Hoch­si­cher­heits­la­bo­re mit ver­schie­de­nen Sicher­heits­stu­fen sind dort vertreten.

https://www.anonymousnews.org/2021/08/16/deutschland-betreibt-geheimes-bio-labor-in-wuhan/

Kommentare sind geschlossen.