Vom mündigen Bürger zum gläsernen Untertanen

Über­wa­chungs-Apps, digi­ta­le Impf­päs­se, Bar­geld­ab­schaf­fung und Kli­ma­lock­down – alles Ver­schwö­rungs­theo­rie? Mit­nich­ten! Will­kom­men im neu­en “Wer­te­wes­ten” aus Regie­ren­den und Unter­ta­nen – Deutsch­land ist wie so oft ganz vor­ne mit dabei.

Inner­halb weni­ger Jah­re, zuletzt sogar Mona­te haben sich die Bedeu­tung der Begrif­fe Recht und Frei­heit in Deutsch­land und Euro­pa um 180 Grad gedreht. Die Har­vard-Öko­no­min Shosha­na Zub­off hat das bereits 2014 in ihrem Buch, das sich wie eine fins­te­re Dys­to­pie auf die neue Epo­che liest, auf den Punkt gebracht. In “Das Zeit­al­ter des Über­wa­chungs­ka­pi­ta­lis­mus” schreibt sie:

“Die Nega­ti­on des Rechts, kei­ne Spu­ren zu hin­ter­las­sen, solan­ge man nicht gegen Geset­ze ver­stößt, wird sich in unsern Bewusst­sein wie in unse­ren Leben ein­nis­ten, ohne mehr stör­ri­sche Irri­ta­tio­nen auszulösen.”

https://de.rt.com/meinung/122601-vom-muendigen-buerger-zum-glaesernen-untertanen/

Kommentare sind geschlossen.