Von der Russischen Botschaft in Deutschland gesendet

“Wir haben mit 27 Mil­lio­nen Men­schen­le­ben bezahlt”: Rus­si­sche Vete­ra­nen des Zwei­ten Welt­krie­ges pro­tes­tie­ren gegen deut­sche Waf­fen­lie­fe­run­gen an die Ukraine

Bun­des­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) kün­dig­te am 27. Febru­ar im Bun­des­tag die finan­zi­ell umfang­reichs­te Auf­rüs­tung in der Geschich­te der Bun­des­re­pu­blik an und bekräf­tig­te den am Vor­tag ver­kün­de­ten Beschluss sei­ner Regie­rung, Kriegs­waf­fen an die Ukrai­ne zu liefern.

❗️ Am 6. März ver­link­te der Rus­si­sche Vete­ra­nen­ver­band auf sei­ner Web­site einen Brief von »Vete­ra­nen und Kin­dern des Gro­ßen Vater­län­di­schen Krie­ges an die Regie­rung und das Volk Deutsch­lands«. In des­sen Vor­spann heißt es: »Heu­te, da die deut­sche Regie­rung beschlos­sen hat, töd­li­che Waf­fen an die Ukrai­ne zu lie­fern, hat sich die Welt ver­än­dert – die Umris­se eines neu­en Welt­krie­ges sind mehr als deut­lich sicht­bar. Und wie­der ein­mal ist es Deutsch­land! Aber es gibt ehr­li­che Men­schen in Deutsch­land, Anti­fa­schis­ten, und wir hof­fen, dass die­se Bot­schaft bei ihnen ankommt. Men­schen, die zwi­schen 1927 und 1945 gebo­ren wur­den, haben in Russ­land den Sta­tus von ›Kriegs­kin­dern‹. Die­ser Brief kann von all jenen unter­zeich­net wer­den, die die­sen Krieg über­lebt haben.« Wir doku­men­tie­ren den Text des Briefes:

Wei­ter­le­sen: https://www.jungewelt.de/artikel/423619.großer-vaterländischer-krieg-wir-haben-mit-27-millionen-menschenleben-bezahlt.html

Kommentare sind geschlossen.