WHO gesteht Fehler ein

Schwe­den könn­te mit Coro­na-Stra­te­gie rich­tig lie­gen. Das Land wur­de von der Gesund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on zu Unrecht als Risi­ko­land ein­ge­stuft. Der Chef­be­ra­ter der Regie­rung in Stock­holm, Anders Teg­nell, sprach ver­gan­ge­ne Woche von einer “tota­len Fehl­in­ter­pre­ta­ti­on” der schwe­di­schen Daten.

Die WHO muss­te nun auch ein­ge­ste­hen, dass Schwe­den zu Unrecht als Risi­ko­land ein­ge­stuft wur­de. Die Orga­ni­sa­ti­on schrieb nach Teg­nells Kri­tik laut „Bloom­berg“ E‑Mails an schwe­di­sche Medi­en. Dar­in erkann­te sie an, dass der Anstieg auf die aus­ge­dehn­ten Tests seit Anfang Juni zurück­zu­füh­ren ist.

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/who-gesteht-fehler-ein-schweden-koennte-mit-corona-strategie-richtig-liegen-a3280669.html

 

Kommentare sind geschlossen.