„Willkommen im Nazi-Deutschland“

Der Bür­ger­meis­ter von Cum­ber­land City Coun­cil im aus­tra­li­schen Bun­des­staat New South Wales, Ste­ve Chris­tou, hat die neu­en Covid­maß­nah­men in sei­ner Regi­on mit Nazi-Deutsch­land verglichen.

Chris­tou pos­te­te am Frei­tag ein Bild der neu­en Rege­lun­gen auf Twit­ter. Eine der neu­en Regeln: Alle Ein­woh­ner des Groß­raums Syd­ney benö­ti­gen von nun an einen Frei­pass, um die Regi­on zu ver­las­sen, zu dürfen.

Dik­ta­to­ri­scher Wahnsinn

„Will­kom­men in Nazi-Deutsch­land“, schrieb der Bür­ger­meis­ter, der den Tweet spä­ter wie­der lösch­te. Zuvor hat­te er sich kri­tisch über die Ver­schär­fung des Lock­downs geäu­ßert und von „dik­ta­to­ri­schem Wahn­sinn“ gesprochen.

https://uncutnews.ch/der-australische-buergermeister-hatte-die-nase-voll-und-twitterte-willkommen-im-nazi-deutschland/

Kommentare sind geschlossen.