Wirksamkeit der Impfstoffe – Widersprüche und Gefahren

Die Impf­stoff­her­stel­ler wer­ben mit hohen Risi­ko­re­duk­tio­nen zwi­schen 80 % (Astra­Ze­ne­ca) und 95 % (Biontech/Pfizer). Zwar wird zuge­ge­ben, Anste­ckun­gen und Wei­ter­ga­be des Virus sind wei­ter­hin mög­lich, aber man sug­ge­riert als letz­te Hoff­nung, wenigs­tens die schwe­ren Ver­läu­fe sei­en sel­ten. Ist das wirk­lich so?

Es gibt näm­lich Ster­be­sta­tis­ti­ken nach Imp­fun­gen aus seriö­sen Quel­len wie dem Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­ri­um (BMG) und der eng­li­schen Gesund­heits­be­hör­de Public Health Eng­land, die dar­an erheb­li­che Zwei­fel auf­kom­men las­sen, was nach­fol­gend mathe­ma­tisch unter­sucht wer­den soll.

Wirk­sam­keit der Impf­stof­fe – Wider­sprü­che und Gefahren

 

Kommentare sind geschlossen.