Wirtschaftskrise viel gefährlicher als Gesundheitskrise

Pre­mier­mi­nis­ter Jean Castex rief am Mitt­woch im Radio­sen­der Fran­ce Inter alle Fran­zo­sen auf, mit dem Ende der Som­mer­pau­se ihre Arbeit und ihr sozia­les Leben wie­der auf­zu­neh­men. Die durch die Pan­de­mie aus­ge­lös­te wirt­schaft­li­che und sozia­le Kri­se sei „sehr viel gefähr­li­cher als die Gesund­heits­kri­se“, beton­te der 55-Jäh­ri­ge. In Frank­reich galt zwi­schen Mit­te März und Mit­te Mai eine weit­ge­hen­de Ausgangssperre.

Das fran­zö­si­sche Kabi­nett beriet am Mitt­woch den zwei­ten Tag in Fol­ge über die Lage. Die Regie­rung will den erwar­te­ten Wirt­schafts­ein­bruch von elf Pro­zent in die­sem Jahr mit einem Kon­junk­tur­pa­ket im Umfang von 100 Mil­li­ar­den Euro ein­däm­men. Es wird am Don­ners­tag der kom­men­den Woche vorgestellt.

https://www.epochtimes.de/politik/ausland/frankreichs-premierminister-wirtschaftskrise-ist-sehr-viel-gefaehrlicher-als-die-gesundheitskrise-a3321471.html

Kommentare sind geschlossen.